road

Hochsaison für Sportler im Herbst

Der Herbst lockt mit seiner bunten Farbenpracht und den oftmals angenehmen Temperaturen nicht nur Wanderer und Naturliebhaber jeglicher Couleur vor der Tür; auch Sportler haben die farbenfrohe Jahreszeit inzwischen für sich entdeckt – diese Sportarten locken jetzt vor die Tür.

Im Gehen die Natur genießen

Seit einigen Jahren boomt der Laufsport. Wer im Herbst joggen geht, sollte aufmerksam seine Runde drehen. Feuchtigkeit und Laub auf Geh- und Wanderwegen können eine gefährliche Falle sein und leicht einen Sturz hervorrufen. Ein kleiner Vorteil liegt hier beim Nordic Walking. Die mitgeführten Stöcke bieten mehr halt und als positiver Nebeneffekt wird bei dieser Sportart die gesamte Körpermuskulatur trainiert. Achten Sie unbedingt auf den richtigen Stockeinsatz. Kurse gibt es in vielen Sportvereinen oder per Video im Internet. Feste Schuhe, bequeme Kleidung, je nach Wetterlage ein Schutz gegen Wind und Regen und die Stöcke – mehr braucht es nicht für eine ausgiebige Nordic-Walking-Tour.Mit dem Fahrrad den Fahrtwind genießen

Auch Radsportler haben Hochsaison. Für sie gilt: Vorsicht bei nassen Straßen oder bei Laub auf der Strecke. Wer dies berücksichtigt, kann viele zahlreiche Fahrradwege erkunden – je nach Geschmack Off-Road im Wald oder auf einem der zahlreichen Radwanderwege in Deutschland. Egal welches Terrain Sie bevorzugen, mit einem Fahrrad von bruegelmann.de sind Sie bestens ausgestattet. Dazu noch windabweisende Kleidung, ein paar Fahrradhandschuhe und vor allem ein Fahrradhelm und Sie trainieren per Fahrrad Ihre Kondition.

Wandern trainiert Kraft und Ausdauer

So mancher belächelt das Wandern als echten Sport. Das ist nicht fair. Denn je nach Länge und Streckenführung kann man mit Wandern auf schonende Weise Kraft und Ausdauer gleichermaßen trainieren. Ein paar Feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, eine Wanderkarte und Zeit – mehr braucht es nicht für eine ausgiebige Wanderung. Für alle Outdoorsportarten gilt das Sprichwort: “Es gibt kein